Christbaummarkt

 Entsorgung der Christbäume:

  • Entfernen Sie Schmuck, Metallhaken und Lametta vom Baum.
  • Zersägen Sie den Baum und verheizen Sie die Stücke nach einjähriger Trocknungszeit in einem Holzofen.
  • Äste und Dünnholz können Sie im Gartenhäcksler zerkleinern und kompostieren.
  • In vielen Gemeinden und Dörfern sammeln auch verschiedene Vereine gegen eine kleine Spende ihren Baum ein und entsorgen ihn umweltgerecht.
  • In Gramschatz sammelt die Jugendfeuerwehr Mitte Januar die Christbäume ein!

Kerzentipps:

  • Um gleichmäßiges Abbrennen zu gewährleisten sollte der Docht  gerade stehen. Bei dicken Standkerzen etwas Salz um den Docht streuen
  • Kerzen tropfen nicht und haben eine höhere Brenndauer, wenn sie vor dem Anzünden einige Stunden ins Gefrierfach gelegt werden oder ca. 2 Stunden in Salzwasser eingelegt und an der Luft getrocknet werden.
  • Beim Aufsetzen der dünnen Kerzen auf einen Dorn brechen die Kerzen oft aus. Erhitzen Sie den Dorn und setzen Sie die Kerze auf.
  • Passt oder hält die Kerze in einem Halter nicht, tauchen Sie die Kerze in heißes Wasser und pressen Sie die Kerze in die Halterung.
  • Zierkerzen, die verstaubt sind, reinigt man am besten mit Alkohol oder Benzin und einem Wattebausch. Vor dem Anzünden aber mindestens 10 Minuten warten.
  • Vertropfte Kerzenleuchter mit zuviel altem Wachs sollte man für einige Stunden in die Tiefkühltruhe legen. Danach lässt sich das Wachs leicht abnehmen.

 

 

 


Christbaumarkt 2017

Suchen