2015 10 sirene2Warnung der Bevölkerung - Probealarm auch im Landkreis Würzburg am Mittwoch, 19. April 2017 ab 11.00 Uhr

Am Mittwoch, 19. April 2017 ab 11.00 Uhr wird die Warnung der Bevölkerung geprobt. In weiten Teilen Bayerns wird das Sirenenwarnsystem getestet und ein Heulton von einer Minute Dauer ausgelöst. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Neben dem Sirenensignal werden, soweit vorhanden, auch andere Warnmittel, wie z.B. Warn-Apps getestet. Im Landkreis Würzburg wird hierzu die App „KATWARN“ aktiviert.

Weiterlesen: Probealarm der Sirenenanlagen: Mittwoch, 19. April 2017 ab 11.00 Uhr

EhrennadelfuerAlfredStarkEine gebührliche Würdigung seiner vielen Ehrenämter hat der 70-jährige Alfred Stark aus Gramschatz beim Sonntagscafé der Pfarrei St. Cyriakus in Gramschatz erfahren. Ortspfarrer Pater Edmund Popp überreichte ihm die Ehrennadel des Bistums Würzburg. Bischof Friedhelm bedankte sich mit der Urkunde „von Herzen“ dafür, dass sich Alfred Stark „um die Diözese Würzburg verdient gemacht hat“ und wünschte ihm Segen. „Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag zum Gemeinwohl und dem Gelingen der Pfarrei beigetragen habe“, bedankte sich der Gramschatzer und meinte bescheiden: „Die Ehrenämter haben mich bereichert“.

Weiterlesen: Ehrennadel des Bistums für Alfred Stark

DSC00667Immer im Frühjahr lädt die Pfarrgemeinde St. Cyriakus in Gramschtz zu einem „Sonntagscafé der Pfarrei“ ins Bürgerhaus ein. Auch diesmal ging es am 5. März 2017 beim „Pfarrfamiliennachmittag“ mit einem bunten Rahmenprogramm bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen um Rückblicke und Ausblicke auf das Kirchenjahr im Ort. Ehrengast war Pfarrer Josef Treutlein vom Würzburger Käppele. Er hatte viele Bilder und Geschichten vom Fränkischen Marienweg mitgebracht.

Weiterlesen: Sonntagscafé der Pfarrei

logo lra wueLandkreis Würzburg / Rimpar / Gramschatz - Das Friedrich-Löffler-Institut hat mitgeteilt, dass die am 6. Februar 2017 in der Gemeinde Rimpar, Ortsteil Gramschatz, am kleinen See aufgefundene Wildente mit einem hochpathogenen Influenzavirus vom Subtyp H5 infiziert war. Damit hat sich der bisherige Verdacht auf Geflügelpest bei Wildvögeln bestätigt.

Weiterlesen: Verdacht auf Geflügelpest bestätigt

2017 01 20 gramschatz feuerwehrGramschatz – Mit 21 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr hat die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz einen neuen Rekord aufgestellt. Manch Feuerwehr größerer Ortschaften müsste bei einem solchen Verhältnis zwischen Einwohnerzahl und Jugendliche ihre Schulungsabende in große Turnhallen verlegen.

Dass mit diesem Zuwachs einiges an Arbeit verbunden ist und was außerdem im Gramschatzer Feuerwehrjahr 2016 passiert ist berichteten Kommandant, Jugendwarte und Vorsitzender bei der Jahreshauptversammmlung der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz.

Weiterlesen: 570 Einwohner - 21 Jugendliche in der Feuerwehr

2016 12 13 rauchvorhangSpende der Bayerischen Versicherungskammer Versicherungsbüro Oliver Martens

 

Gramschatz - Die Versicherungskammer Bayern versteht sich als Partner der Feuerwehren und unterstützt diese seit vielen Jahren über den Bayerischen Landesfeuerwehrverband mit vielfältigen Sponsoring-Aktionen. Eine groß angelegte Unterstützungsleistung ist die Übernahme von sogenannten „Rauchvorhängen“ für die bayerischen Feuerwehren.

Weiterlesen: Rauchvorhang für die FF Gramschatz

IMG 0329 webGramschatz - Auch in diesem Jahr lädt der Vereinsring Gramschatz zu stimmungsvollen Stunden auf dem Christbaummarkt in den Pfarrhof in der Retzstadter Straße 5 in Gramschatz ein. Der Markt ist die Nachfolgeveranstaltung des traditionellen Christbaummarktes am Waldhaus Einsiedel zugunsten gemeinnütziger Institutionen und Einrichtungen und findet nach dem Ortswechsel zum sechsten Mal rund um das Gramschatzer Pfarrhaus, dem ehemaligen fürstbischöflichen Jagdschloss statt.

Weiterlesen: Christbaummarkt in Gramschatz am 10. und 11. Dezember 2016

Termine

Keine Termine

Christbaumarkt 2017

Suchen