BauplanmappenMitte September konnten die vom Architekten fertiggestellten Bauplanmappen den Nachbarn zur Unterschrift vorgelegt werden. Seit der 39. Kalenderwoche sind die Pläne nun zur Genehmigung im Landratsamt. Parallel wird der Förderantrag an die Regierung von Unterfranken und die ersten Ausschreibungen vorbereitet.

 

Noch lasse ich mir meinen Optmismus nicht nehmen, dass es noch in diesem Jahr mit dem Bau losgehen kann.

FeuerloescherEinen Feuerlöscher hat fast jeder Haushalt, benutzen musste ihn glücklicherweise noch kaum jemand. Doch was ist, wenn man ihn tatsächlich braucht?

 

Wie ein Feuerlöscher in Betrieb genommen wird, welche Arten von Feuerlöschern es gibt und was zu beachten ist, erfahren Sie bei einer Kurzvorführung der Freiw. Feuerwehr Gramschatz am Mittwoch, 19. September 2012 um 19.30 Uhr am Festplatz, Gramschatz

 

Weiterlesen: Feuerlöscher – Wie geht das? (Fotos!)

Einsatz OchsengrundZu einem Verkehrsunfall wurde die Freiw. Feuerwehr Gramschatz gemeinsam mit der FF Rimpar, FF Güntersleben und FF Hausen (HVO) am Montag, 3. September gegen 7.15 Uhr gerufen.

Die Einsatzmeldung, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei, stellte sich glücklicherweise als nicht zutreffend heraus. Engagierte Ersthelfer, die als erstes an der Einsatzstelle eintrafen, konnten den Fahrer des PKW's leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien.

 

Weiterlesen: Einsatz: PKW gegen Baum geprallt

WundversorgungKleine Wunden richtig versorgen - Damit aus kleinen Verletzungen nicht große Infektionsherde werden

 

Sommer ist toll. Das ist die Zeit, um zu grillen, zu schwimmen, zu wandern. Es ist aber auch die Zeit der kleinen Verletzungen. Da verbrennt man sich am Grill oder schürft sich am Schwimmbeckenrand den Arm auf. Damit kleine Wunden ohne Komplikationen und Narben verheilen, sollte man einige einfache Regeln beachten, sagt Chefredakteur Dr. Andreas Baum vom Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber

 

 

Weiterlesen: Kleine Wunden richtig versorgen

Im Juli wurde in Eigenleistung die Dachrinne am Anwesen eines Nachbarn erneuert.

 

Mit den direkt betroffenen Nachbarn wurden weitere Gespräche zur Gestaltung der Grenze geführt.

 

In einem Planungsgespräch mit dem Planungsteam und Bgm. Burkard Losert wurden die nächsten Schritte besprochen.

 

Nachdem die Planung etwas ins Stocken geraden war, wurde in einer kurzfristigen Besprechung Anfang August mit Bgm. Burkard Losert, Kdt. Dirk Wiesner, Kdt. Theo Eschenbacher und einem Architekten die nächsten Schritte für eine komplette Baueingabeplanung, Vorbereitung des Förderantrags, Werkpläne und Vorbereitung erster Ausschreibungen auf den Weg gebracht.

 

Ziel ist es derzeit, im Oktober mit dem Bau beginnen zu können.

 

Mal sehen, ob's klappt ....

 

 

 

Maschinistenlehrgang 201214 Teilnehmer aus dem Landkreis Würzburg haben den Maschinisten-Lehrgang für Löschfahrzeuge im Feuerwehrzentrum des Landkreises Würzburg in Klingholz beendet.

An 8 Abendterminen und 2 ganzen Samstagen wurden die Teilnehmer aus den Feuerwehren Gramschatz, Hettstadt, Erlach, Sommerhausen, Hohestadt, Geroldshausen und Uettingen von Kreisschirrmeister KBM Lothar Balling umfangreich in die Aufgaben des Maschinisten eingewissen.

 

Weiterlesen: Drei neue Maschinisten in Gramschatz

2012 08 rettungsringEs herrscht Hochbetrieb an Stränden, Binnenseen und in Bädern. Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) wachen an der Nord- und Ostseeküste und an zahlreichen Stationen an den Seen und Flüssen im Binnenland über die Sicherheit der Badegäste. Mit dem Sonnenschein melden die Wachleiter an den Stationen von Borkum bis Usedom zahlreiche Lebensrettungen und viele Erste-Hilfe-Einsätze an die Zentrale in Bad Nenndorf.

 

"Das heiße Wetter macht viele Menschen leichtsinnig. Sie ignorieren die einfachsten Bade- und Sicherheitsregeln. Übermut und Selbstüberschätzung sind die häufigsten Unfallursachen im und am Wasser, ältere Menschen eingeschlossen", beschreibt DLRG-Generalsekretär Ludger Schulte-Hülsmann die aktuelle Lage an den Badestellen.

Weiterlesen: Tipps für sicheres Baden

Ende Juni bis Anfang Juli wurden die bestehenden Gebäude durch engagierte Helfer der FF Gramschatz von Müll und Unrat befreit und der Sperrmüll über den Wertstoffhof des Team Orange entsorgt.

 

In einer konzentrierten Aktion folgte der Abbruch des Daches am angrenzenden Nachbargebäude und das Abdecken eines Gebäudes auf dem eigenen Grundstück.

 

Fotos dieser Aktionen gibt es hier auf gramschatz.info

 

 

 

Hallo zusammen,

es geht los, mit den Arbeiten für unser neues Feuerwehrhaus. Voraussichtlich nächste Woche, Dienstag, 26.6.12 beginnt die Fa. Hauck und Schömig mit dem Abbruch der Gebäude. Vorher sind kurzfristig einige Arbeiten am Grundstück in Eigenleistung zu erledigen.

Termin: Freitag, 22.6.12, 16.00 Uhr an der Baustelle
Zu erledigende Arbeiten: Ausräumen der Gebäude von Unrat, Schrott und sonstigen Gegenständen, Vorbereitung des Transports dieser Sachen zum Wertstoffhof.

Termin: Samstag, 23.6.12, Uhrzeit wird am Freitag vereinbart
Zu erledigende Arbeiten: Transport des Unrats zum Wertstoffhof

Ich hoffe auf einige engagierte Helfer, die kurzfristig Zeit haben. Wenn möglich bitte kurz bei mir melden, damit ich weiß, wer zum helfen kommt.

Vielen Dank & Gruß, Dirk




 

 

In einer Begehung des Bauausschusses des Marktes Rimpar gemeinsam mit dem verantwortlichen Planungsteam der FF Gramschatz wurden die zum Baueingabeplan weiterentwickelten Pläne für das neue Feuerwehrhaus bestätigt. Auch die Ausführung als Stahlbauhalle mit Sandwich-Elementen wurde nach der Besichtigung einer entsprechenden Halle in Veitshöchheim festgelegt.

Markt Rimpar und Feuerwehr Gramschatz verfolgen damit weiterhin das Ziel, ein günstiges und zweckmäßiges, aber auch solides Feuerwehrhaus für Gramschatz bauen zu können.

Nach Aufbereitung der entsprechenden Unterlagen geht der Plan jetzt an das Landratsamt Würzburg, sowie zur Beantragung des Zuschusses des Freistaates Bayern an die entsprechende Stelle bei der Regierung von Unterfranken.

Suchen