Versammlung der FeuerwehrNur rund eine Stunde dauerte die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz. Trotzdem zeugten die Berichte von einem großen Engagement des Vereins und der aktiven Feuerwehr.

Neu in die Jugendfeuerwehr wurden Anika Pfanzer, Max Frötschner, Nils und Elias Rottmann, in die aktive Wehr Theresia Rottmann und Florian Beetz aufgenommen. Damit besteht die FF Gramschatz aus insgesamt 127 Mitgliedern, davon 13 Jugendliche, 42 Aktive, 4 Veteranen, 43 Passive und 25 beitragsfreie Senioren und Ehrenmitglieder.

Weiterlesen: Versammlung 2014 der Feuerwehr

FahrzeugsegnungGramschatz - Mit dem Funkrufnahmen „Florian 14/1" hat die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz einen VW-Bus als Mannschaftstransportwagen (MTW) in den Dienst gestellt. Örtliche und befreundete Sponsoren sowie viele Helfer haben diesen unerwarteten Fuhrparkzuwachs möglich gemacht.

 

Weiterlesen: Mannschaftswagen für die Feuerwehr in Betrieb genommen – Feierliche Segnung durch Pater Edmund

Die gute Tat: Umfassende Karosseriesanierung durch das Autohaus MannertSeit einigen Wochen ist die Freiw. Feuerwehr Gramschatz im Besitz eines VW-Busses. Der gebrauchte Bus konnte durch den Feuerwehrverein Gramschatz günstig von der Berufsfeuerwehr Würzburg erworben werden. Bevor der Bus als Mannschaftstransportwagen in den Feuerwehrdienst gestellt werden kann, sind einige Umbau- und Sanierungsarbeiten, sowie Neubestückung mit der erforderlichen Normbeladung erforderlich.

Weiterlesen: Die gute Tat: Umfassende Karosseriesanierung durch das Autohaus Mannert

Gerätehaus und VW-BusIn den letzten Wochen hat sich auf unserer Feuerwehrhausbaustelle wieder einiges getan. Ende Oktober wurde das Dach geschlossen und die Gabionenwand in Eigenleistung fertiggestellt. Anfang November wurde dann die Bodenplatte in der Fahrzeughalle gegossen und flügelgeglättet. Laufende Gespräche mit Bauleiter Roland Stuis, dem Bauteam der Feuerwehr und den beteiligten Firmen sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird.

Weiterlesen: Dach, Boden, Tore & VW-Bus

Gerätehaus 19.10.2013Vom 17. - 19. Oktober hat sich wieder einiges getan auf der Baustelle des Feuerwehrhauses. Die ersten Wände stehen und das Material für die gesamten Außenwände liegt zur weiteren Montage bereit. In laufenden Besprechungen mit den ausführenden Handwerkern, Bauleiter Roland Stuis und dem Bauteam der FF Gramschatz werden Details geklärt und die nächsten Schritte geplant. So haben bereits erste Gespräche mit dem Elektriker stattgefunden, Fliesenbelag und Pflastersteine ausgesucht und für die Decken Informationen eingeholt.

Weiterlesen: Neuigkeiten vom TSF-W, VW-Bus und Baustelle

BaufortschrittInfo zum Baufortschritt und Mitgliederversammlung

 

Nach langem Warten ging es Ende September plötzlich ganz schnell, und sogar eine Woche dem Zeitplan voraus, auf der Baustelle des Feuerwehrhauses weiter. Von Dienstag, 24.9.13 bis Samstag, 28.9.13 wuchs das Stahlskelett rasant in die Höhe. Jetzt sind die Ausmaße und Raumaufteilungen mit Fenstern und Türen gut erkennbar und auch die beiden Fahrzeugstellplätze mit Torausfahrten lassen alle Gramschatzer und die Retzstadter Straße Durchfahrende erkennen, was hier entsteht.

 

Weiterlesen: Was innerhalb von wenigen Tagen entstehen kann!

Wann geht es auf der Baustelle weiter? - Diese Frage hören wir derzeit regelmäßig und beim Bauteam der FF Gramschatz, bestehend aus den Kommandanten Dirk Wiesner und Armin Pfanzer, sowie Elmar Rottmann, Adalbert und Martin Winkler hat sich wiederholt Frust breit gemacht, ob des zögerlichen Fortschritts.

 

Nach dem Anfang August besprochenen Zeitplan sollten in der letzten Woche (KW 35) die Wiederlage für die Halle durch den Stahlbauer verschraubt werden, in der kommenden Woche (KW 37) sollte der Sockel betoniert werden und im Anschluss die Halle mit kompletten Wänden, Dach, etc. gestellt werden. Dieser Zeitplan war allerdings schon Mitte August nicht mehr haltbar, als plötzlich klar wurde, dass die Pläne des Stahlbauers noch durch einen Statiker geprüft werden müssen (sog. Prüfstatik). Diese wurde eilig erledigt und nun konnte in einer Besprechung ein neuer verbindlicher Zeitplan vereinbart werden. Auch in diesem sind noch kleinere Fragezeichen, eine weitere Verzögerung muss aber absolut vermieden werden, um unser Ziel vor der kalten Jahreszeit in einem beheizbaren Halle den Innenausbau zu beginnen, nicht zu gefährden.

 

Es soll ausdrücklich nicht darum gehen, einen Schuldigen für diesen erneuten Zeitverzug fest zu machen, sondern diese Tatsache grundsätzlich festzuhalten.

 

Ausgehend vom Besprechungsprotokoll vom 4. September 2013 gebe ich hier den aktuellen Zeitplan wieder:

 

Teilnehmer:

Roland Stuis, Bauleitung
Joachim Röder, Metallbau

Elmar Rottmann, FF Gramschatz, Bauleitung
Dirk Wiesner, FF Gramschatz, 1. Kommandant
Armin Pfanzer, FF Gramschatz, 2. Kommandant
Karl Frötschner, FF Gramschatz

 

 

Als neuer verbindlicher Zeitplan wir festgelegt:

 

1. KW 36/37: 2. – 13.9.13 Hydrant und Hausanschlussschacht anschließen und verfüllen

Ausführende: Lurz bzw. Göbel, Hydrant in Absprache mit Elmar Rottmann

 

2. KW 38/39: 16. – 27.9.13 Fertigstellen und Verfüllen der Gabionen, links der Hofeinfahrt, bei Hausanschlussschacht

Ausführende: Eigenleistung FF Gramschatz

 

3. KW 40: 30.9. – 4.10.13 Widerlager Halle

Ausführende: Metallbau Röder

 

4. KW 41: 7. – 11.10.13 Sockel betonieren, Rinne, Einläufe, Randsteine setzen

Ausführende: Göbel

 

5. KW 42/43: 14. – 25.10.13 Wand & Dach stellen

Ausführende: Metallbau Röder

 

6. KW 44: 28.10. – 31.10.13 Bodenplatte, Sole Fahrzeughalle

Ausführende: Göbel

 

7. KW 45: 4. – 8.11.13 Pflasterarbeiten Hof

Ausführende: Eigenleistung FF Gramschatz

 

 

Das erste große Eigenleistungs-Projekt beim Feuerwehrhaus-Bau ist fertig: Die Gabionenwand steht und ist gefüllt. Sieht gut aus! Danke allen Helfern auf der Baustelle und allen Helfern im Hintergrund für die Versorgung mit Essen & Getränken!


Bilder gibt es hier

Suchen