Die gute Tat: Umfassende Karosseriesanierung durch das Autohaus MannertSeit einigen Wochen ist die Freiw. Feuerwehr Gramschatz im Besitz eines VW-Busses. Der gebrauchte Bus konnte durch den Feuerwehrverein Gramschatz günstig von der Berufsfeuerwehr Würzburg erworben werden. Bevor der Bus als Mannschaftstransportwagen in den Feuerwehrdienst gestellt werden kann, sind einige Umbau- und Sanierungsarbeiten, sowie Neubestückung mit der erforderlichen Normbeladung erforderlich.

Weiterlesen: Die gute Tat: Umfassende Karosseriesanierung durch das Autohaus Mannert

Gerätehaus und VW-BusIn den letzten Wochen hat sich auf unserer Feuerwehrhausbaustelle wieder einiges getan. Ende Oktober wurde das Dach geschlossen und die Gabionenwand in Eigenleistung fertiggestellt. Anfang November wurde dann die Bodenplatte in der Fahrzeughalle gegossen und flügelgeglättet. Laufende Gespräche mit Bauleiter Roland Stuis, dem Bauteam der Feuerwehr und den beteiligten Firmen sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird.

Weiterlesen: Dach, Boden, Tore & VW-Bus

Gerätehaus 19.10.2013Vom 17. - 19. Oktober hat sich wieder einiges getan auf der Baustelle des Feuerwehrhauses. Die ersten Wände stehen und das Material für die gesamten Außenwände liegt zur weiteren Montage bereit. In laufenden Besprechungen mit den ausführenden Handwerkern, Bauleiter Roland Stuis und dem Bauteam der FF Gramschatz werden Details geklärt und die nächsten Schritte geplant. So haben bereits erste Gespräche mit dem Elektriker stattgefunden, Fliesenbelag und Pflastersteine ausgesucht und für die Decken Informationen eingeholt.

Weiterlesen: Neuigkeiten vom TSF-W, VW-Bus und Baustelle

BaufortschrittInfo zum Baufortschritt und Mitgliederversammlung

 

Nach langem Warten ging es Ende September plötzlich ganz schnell, und sogar eine Woche dem Zeitplan voraus, auf der Baustelle des Feuerwehrhauses weiter. Von Dienstag, 24.9.13 bis Samstag, 28.9.13 wuchs das Stahlskelett rasant in die Höhe. Jetzt sind die Ausmaße und Raumaufteilungen mit Fenstern und Türen gut erkennbar und auch die beiden Fahrzeugstellplätze mit Torausfahrten lassen alle Gramschatzer und die Retzstadter Straße Durchfahrende erkennen, was hier entsteht.

 

Weiterlesen: Was innerhalb von wenigen Tagen entstehen kann!

Wann geht es auf der Baustelle weiter? - Diese Frage hören wir derzeit regelmäßig und beim Bauteam der FF Gramschatz, bestehend aus den Kommandanten Dirk Wiesner und Armin Pfanzer, sowie Elmar Rottmann, Adalbert und Martin Winkler hat sich wiederholt Frust breit gemacht, ob des zögerlichen Fortschritts.

 

Nach dem Anfang August besprochenen Zeitplan sollten in der letzten Woche (KW 35) die Wiederlage für die Halle durch den Stahlbauer verschraubt werden, in der kommenden Woche (KW 37) sollte der Sockel betoniert werden und im Anschluss die Halle mit kompletten Wänden, Dach, etc. gestellt werden. Dieser Zeitplan war allerdings schon Mitte August nicht mehr haltbar, als plötzlich klar wurde, dass die Pläne des Stahlbauers noch durch einen Statiker geprüft werden müssen (sog. Prüfstatik). Diese wurde eilig erledigt und nun konnte in einer Besprechung ein neuer verbindlicher Zeitplan vereinbart werden. Auch in diesem sind noch kleinere Fragezeichen, eine weitere Verzögerung muss aber absolut vermieden werden, um unser Ziel vor der kalten Jahreszeit in einem beheizbaren Halle den Innenausbau zu beginnen, nicht zu gefährden.

 

Es soll ausdrücklich nicht darum gehen, einen Schuldigen für diesen erneuten Zeitverzug fest zu machen, sondern diese Tatsache grundsätzlich festzuhalten.

 

Ausgehend vom Besprechungsprotokoll vom 4. September 2013 gebe ich hier den aktuellen Zeitplan wieder:

 

Teilnehmer:

Roland Stuis, Bauleitung
Joachim Röder, Metallbau

Elmar Rottmann, FF Gramschatz, Bauleitung
Dirk Wiesner, FF Gramschatz, 1. Kommandant
Armin Pfanzer, FF Gramschatz, 2. Kommandant
Karl Frötschner, FF Gramschatz

 

 

Als neuer verbindlicher Zeitplan wir festgelegt:

 

1. KW 36/37: 2. – 13.9.13 Hydrant und Hausanschlussschacht anschließen und verfüllen

Ausführende: Lurz bzw. Göbel, Hydrant in Absprache mit Elmar Rottmann

 

2. KW 38/39: 16. – 27.9.13 Fertigstellen und Verfüllen der Gabionen, links der Hofeinfahrt, bei Hausanschlussschacht

Ausführende: Eigenleistung FF Gramschatz

 

3. KW 40: 30.9. – 4.10.13 Widerlager Halle

Ausführende: Metallbau Röder

 

4. KW 41: 7. – 11.10.13 Sockel betonieren, Rinne, Einläufe, Randsteine setzen

Ausführende: Göbel

 

5. KW 42/43: 14. – 25.10.13 Wand & Dach stellen

Ausführende: Metallbau Röder

 

6. KW 44: 28.10. – 31.10.13 Bodenplatte, Sole Fahrzeughalle

Ausführende: Göbel

 

7. KW 45: 4. – 8.11.13 Pflasterarbeiten Hof

Ausführende: Eigenleistung FF Gramschatz

 

 

Das erste große Eigenleistungs-Projekt beim Feuerwehrhaus-Bau ist fertig: Die Gabionenwand steht und ist gefüllt. Sieht gut aus! Danke allen Helfern auf der Baustelle und allen Helfern im Hintergrund für die Versorgung mit Essen & Getränken!


Bilder gibt es hier

Gramschatz - Ein auf der Kreisstraße WÜ 4 von Erbshausen kommender Pkw-Fahrer missachtete am Samstagnachmittag beim Einfahren auf die Staatsstraße 2294 Richtung Rimpar die Vorfahrt eines von Gramschatz kommenden Motorradfahrers. Der Motorradfahrer, der nach links Richtung Erbshausen abbiegen wollte, kam dabei zu Fall und wurde mit Verdacht auf Unterschenkelfraktur ins Krankenhaus eingeliefert.

Einsatz der FF Gramschatz

Weiterlesen: Einsatz: Vorfahrt missachtet, Motorradfahrer verletzt

Am Freitag, 9. und Samstag, 10.8. haben einige Engagierte der FF Gramschatz begonnen, die Gabionenwand an der Grundstücksgrenze am neuen Feuerwehrhaus zu bauen. Alle geplanten Arbeiten konnten mit dem engagierten Team erledigt werden. Auch die Versorgung mit einem kleinen Imbiss am Freitagabend und einem, dank Christina Winkler, leckeren Mittagessen am Samstag hat gut funktioniert.

Weiterlesen: Eigenleistung: Gabionenwand I

Von 7. - 21. Juli ging es auf der Baustelle termingerecht voran. Durch die beauftragte Baufirma Göbel wurden die Fundamente vorbereitet und erstellt und die Zuleitungen für Wasser, Abwasser, Strom und Telefon vorbereitet.

 

Die Bodenplatte der Nebenräume, Umkleide, Werkstatt, Schulungsraum, Toiletten und Büro wurde am Freitag, 19.7.13 gegossen.

 

In einigen Besprechungen zwischen dem Bauteam der FF Gramschatz, dem beauftragten Bauleiter Roland Stuis und den beauftragten Firmen "Göbel" und "Stahlbau Röder" wurden die nächsten Schritte besprochen und festgelegt. So soll im August in Eigenleistung durch die FF Gramschatz mit fachlicher Unterstützung durch Roland Stuis an der Grundstücksgrenze zum obenliegenden Nachbarn und zur Retzstadter Straße eine Gabionen-Wand entstehen.

 

Helfer für diese Arbeiten dürfen sich gerne vorab beim Bauteam der FF Gramschatz, 1. Kdt. Dirk Wiesner, 2. Kdt. Armin Pfanzer, Adel und Martin Winkler oder Elmar Rottmann melden. Die Termine werden an dieser Stelle veröffentlicht bzw. persönlich mitgeteilt.

 

Für die letzte August-Woche 2013 ist der Beginn der Arbeiten für die Hochbauarbeiten durch Stahlbau Röder geplant.

 

Fotos der Arbeiten vom 7. - 21. Juli 2013

Suchen