TSF-W EinweihungGramschatzer Feuerwehr erhält nach Mannschaftstransportwagen und neuem Haus auch ein neues Fahrzeug

30 Jahre hatte es auf dem Buckel, das alte Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz. Das einzige Fahrzeug der Feuerwehr hatte am Ende unter anderem ein undichtes Dach, teure Wartung, die Sicherheit von 1984 (fehlende Sicherheitsgurte, keine Lenkhilfe), störungsanfällige Elektrik – es wurde Zeit für ein neues Fahrzeug. Und weil dieses neue Fahrzeug auch eine neue Halle brauchte, bekam die Feuerwehr auch dieses neue Gebäude. Nachdem der Feuerwehrverein schon auf eigene Kosten einen Mannschaftstransportwagen angeschafft hatte, war das neue Tragkraftspritzenfahrzeug als „Triple" die dritte Neuanschaffung für die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz in nur einem Jahr.

Weiterlesen: Aller guten Dingen sind drei

TSF-W in Mühlau abgeholt!Mit einem kleinen Zeitverzug konnte eine Abordnung der Freiw. Feuerwehr Gramschatz zusammen mit Bürgermeister Burkard Losert und 2. Kdt. der FF Rimpar Markus Fleder das neue Feuerwehrfahrzeug für Gramschatz am Donnerstag, 30.10.14 im Ziegler-Werk in Mühlau/Sachsen abholen. Ursprünglich war die Auslieferung für die 40. Kalenderwoche vorgesehen. Die Auftragsbücher bei Ziegler sind voll, dadurch sind die Werke gut ausgelastet, was wiederum zu kleineren Lieferengpässen führt und diesen Zeitverzug unausweichlich gemacht hat.

Weiterlesen: Das neue Feuerwehrauto ist in Gramschatz!

WissenstestInsgesamt 159 Jugendliche aus 21 von 27 Jugendfeuerwehren der Kreisbrandinspektion Nord/Ost haben sich dem Wissenstest der Jugendfeuerwehr gestellt. Bestens vorbereitet von ihren Jugendwarten konnte Kreisbrandinspektor Michael Reitzenstein allen Teilnehmern die Abzeichen überreichen.

 

Auch aus den Jugendgruppen Rimpar, Maidbronn und Gramschatz nahmen die Jugendlichen teil und zeigten allesamt gute Leistungen.

Weiterlesen: Wissenstest der Jugendfeuerwehr

ZimmerbrandNach einigen Jahren ohne Brandeinsatz im Dorf wurde die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz am Sonntagabend zu einem Zimmerbrand in die Krückelgasse alarmiert. Mit Unterstützung der Feuerwehren aus Rimpar, Hausen, Arnstein und Binsbach konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden und so der Schaden minimiert werden.

 

Weiterlesen: Zimmerbrand in Gramschatz

Einweihung FeuerwehrhausEs war ein großer Tag für Gramschatz, das empfanden auch die zahlreichen Ehrengäste aus Politik und den umliegenden Feuerwehren. Das neue Feuerwehrhaus wurde offiziell an die Mannschaft der FF Gramschatz übergeben.

 

Die Segnung nahm Notfallseelsorger Domvikar Stephan Hartmann vor. Für die musikalische Mitgestaltung sorgten eine Gitarrengruppe (Thomas Wetzel, Martin Lambrecht) mit Anna-Lena Metzger (Gesang), sowie die Musikkapelle Gramschatz unter Leitung von Elmar Rottmann. Die Begrüßung der vielen Gäste erfolgte durch 1. Vorsitzenden Roland Kömm; Informationen zum Neubau gab 1. Kommandant Dirk Wiesner.

 

Weiterlesen: Es ist geschafft: Feuerwehrhaus in Betrieb genommen

FeuerwehrhausRund ein Jahr hat die Bauphase gedauert, jetzt ist es fertig und kann seiner Bestimmung übergeben werden – Das neue Feuerwehrhaus für Gramschatz!

 

Die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz freut sich, dass durch diese Baumaßnahme des Marktes Rimpar eine weitere Aufwertung der Feuerwehr Gramschatz stattfindet und wir auch in Zukunft sicher und effektiv unseren Dienst für die Sicherheit, für den Brandschutz und den technischen Hilfsdienst erfüllen können.

 

 

Weiterlesen: Segnung des neuen Feuerwehrhauses für Gramschatz

Nachdem an dieser Stelle schon einige Zeit keine Neuigkeiten zum Feuerwehrhaus berichtet wurden, gibt es jetzt wieder hoch erfreuliche Nachrichten.

 

In einer konzentrierten Aktion und Mannschaftsleistung konnte der Umzug vom Schulungsraum im Dachgeschoss des Bürgerhauses und unserem alten Gerätehaus in der Schulzengasse in unser neues Haus in der Retzstadter Straße gemeistert werden.

 

Innerhalb eines Samstages konnte alles Wichtige und Notwendige ins neue Feuerwehrhaus gebracht werden und größtenteils auch eingeräumt und sortiert werden. Eine aktive Damengruppe hat die Grundreinigung erledigt und beim Einräumen geholfen.

 

Auch die Möbel in Werkstatt und Büro sind mittlerweile komplett und teilweise schon eingeräumt.

 

Der Elektriker hat seine Restarbeiten für diese Woche eingeplant, ein Termin mit Landratsamt und Polizei zur Beschilderung der Ausfahrt ist auch in Planung und die Beschriftung des Hauses besprochen.

 

Es kann also losgehen!

 

Wir treffen uns bis auf weiteres jeden Mittwoch ab ca. 19.00 Uhr im neuen Haus. Nach Terminplan zur Übung bzw. Vorstandsitzung bzw. an den Mittwochen dazwischen zum Einräumen, Aufräumen und Erledigen kleinerer Restarbeiten.

 

Ich danke an dieser Stelle allen fleißigen Helfern, die den Umzug und alle Arbeiten im Feuerwehrhaus so eifrig mitgetragen haben. Unsere Stunden der Eigenleistung sind mittlerweile auf über 2000 std. angewachsen.

 

Für die offizielle Inbetriebnahme und Einweihung haben wir den Sonntag, 27. Juli 2014 vorgesehen.

 

Einige Bilder gibt es in unserer Bildergalerie.

MaibaumaufstellungDer traditionelle Termin der Maibaumaufstellung, der 30. April, ist in diesem Jahr ein Mittwoch. Die FF Gramschatz beginnt um 18.00 Uhr mit der Aufstellung des Maibaumes in der Ortsmitte neben der Kirche.

 

Anschließend Bewirtung im Pfarrhof mit frisch gegrillten Steaks, Bratwürsten, Pommes, Bier, Wein und alkoholfreien Getränken.

 

Die Feuerwehr Gramschatz freut sich über viele Gäste und Helfer!

 

 

Weiterlesen: Maibaumaufstellung 2014

Baustelle - ToiletteAn den Wochenenden von Mitte Februar bis März haben die ehrenamtlichen Helfer weiter fleißig auf der Baustelle gearbeitet.

Für den Beamer und die Leinwand wurden die Unterkonstruktionen vorbereitet. Der Fahnenschrank aus unserem derzeitigen Schulungsraum im Bürgerhaus wurde dort ausgebaut und in die Schulungsraum-Wand integriert. Auch die Druckluftleitungen für die Fahrzeugversorgung und in die Werkstatt wurden in Eigenleistung verlegt, sowie im Außenbereich einige Tonnen Schotter und Erde um das Haus verteilt.

Die Decken in allen Räumen sind verkleidet, gespachtelt, geschliffen und gestrichen. Die Wände sind gestrichen bzw. grundiert und für das kommende Wochenende ist der Reibeputz im Flur und Schlungsraum geplant.

Bis dahin sollen auch die Fließenarbeiten abgeschlossen sein und die Toiletten-Trennwände eingebaut werden. Auch die Elektroarbeiten gehen dem Ende entgegen.

 

Bestellt sind inzwischen auch die Spinde für die Umkleide, sowie die Möbel für den Schulungsraum und die Werkstatt.

 

Ich danke an dieser Stelle allen fleißigen Helfern der FF Gramschatz und freue mich, wenn wir in Kürze eine Bauendreinigung durchführen und den Umzug planen können.

 

Zum Baufortschritt gibt es in der Bildergalerie zahlreiche Fotos.

 

gez. Dirk Wiesner

FeuerwehrhausIm Januar und Februar 2014 ging es auf der Baustelle des neuen Feuerwehrhauses im Innenausbau voran. Auftakt bildete die Haustechnik mit der Installation der Heizung, Abwasser- und Wassersystem, sowie der Elektriker, der etliche Meter Kabel für Strom, Netzwerk- und Sicherheitstechnik im Gebäude verlegte. Ende Januar konnte die Heizung bereits in Betrieb gehen. Genau rechtzeitig für den Einbau des Estrichs in der ersten Februar Woche.

 

Durch die passende Witterung, unterstützt durch regelmäßiges Lüften und vier leistungsstarke Trocknungsgeräte konnte die Trocknung des Estrichs optimiert werden und der Elektriker konnte seine Arbeit zeitnah wieder aufnehmen. Dazwischen vollendete der Stahlbauer die „Fenster" in der Fahrzeughalle zum Dachgeschoss, sowie die Jalousien an den Fenstern und die fehlenden Kantbleche an den Toren, Fenstern und Türen. Auch der Trockenbau konnte nach der Trocknung des Estrichs weitergehen und so sind jetzt alle Räume in ihren Abmessungen erkennbar.

 

Mitte Februar begann der Fliesenleger mit seinen Arbeiten und die freiwilligen Helfer der Feuerwehr starteten mit dem Einbau der Decken in den Toiletten und Büro. Im Schulungsraum konnte die Schallisolierung der Akustikdecke eingebaut werden. Je nach Arbeitsfortschritt des Trockenbaus an den Wänden wird der Einbau der Decken an den nächsten Wochenenden in Eigenleistung weitergeführt werden.

Wann der Einzug in das neue Feuerwehrhaus erfolgen kann, steht noch nicht endgültig fest. Als Termin für die offizielle Einweihung hat die Vorstandschaft Mitte Juli 2014 andiskutiert. Mal sehen, was die nächsten Wochen bringen werden.

 

Die Bildergalerie Januar/Februar 2014 zeigt den aktuellen Arbeitsfortschritt.

Suchen