2016 03 05 gramschatz einsatzZigarettenautomat entwendet – Untersuchungshaft gegen zwei Männer nach Verfolgungsfahrt mit Unfall

 

Gramschatz/Veitshöchheim – Zu einem Verkehrsunfall auf die St. 2294 wurde die Freiw. Feuerwehr Gramschatz in den späten Abendstunden des 5. März 2016 gerufen. An der Einsatzstelle trafen die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf ein Großaufgebot an Polizeikräften.

 

Ein Sprinter war auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und folglich auf der Seite zum Liegen gekommen.

Weiterlesen: Spektakulärer Polizei- und Feuerwehreinsatz bei Gramschatz

GramschatzJahreshauptversammlung der Freiw. Feuerwehr Gramschatz

 

Gramschatz – Zur zweiten Jahreshauptversammlung im neuen Feuerwehrhaus trafen sich die Mitglieder der Freiw. Feuerwehr Gramschatz. Neben 38 Mitgliedern konnten 1. Bürgermeister Burkard Losert, Kreisbrandmeister Norbert Groschup und die Kommandanten der Freiw. Feuerwehr Rimpar Theo Eschenbacher und Markus Fleder von 1. Vorsitzenden Roland Kömm willkommen geheißen werden.

Weiterlesen: Kommandanten im Amt bestätigt

StrohballenbrandHausen b. Würzburg, Lkr. Wü - An einer Sammelstelle für Strohballen kam es am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr bei Arbeiten mit einem Teleskopstapler zu einem Brand von rund 120 Strohballen.

 

Während dem Umschichten von Strohballen, tropfte laut Polizeibericht aus bislang unbekannter Ursache Flüssigkeit aus dem Stapler auf die Ballen. Dabei gerieten diese sofort in Brand.

Weiterlesen: Teleskoplader und Strohballen brennen in Hausen

MotorsägenlehrgangWürzburg - Auch nach dem Abflauen des Orkantiefs "Niklas" rät der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) noch zur Vorsicht. Viele Gefahrenstellen werden erst jetzt entdeckt. Deshalb gefährden noch immer Bäume, abgeknickte Äste und lose Trümmerteile Fußgänger und Autofahrer. Bäume, die in ihrer Standfestigkeit beeinträchtigt sind, können immer noch umstürzen, gelockerte Dachteile herabfallen. Die Feuerwehren appellieren an Hausbesitzer und Unternehmen, Liegenschaften bei Tageslicht in Augenschein zu nehmen und zu sichern.

Weiterlesen: Sturmtief Niklas zieht über Unterfranken und den Landkreis Würzburg Würzburg

AtemschutzlehrgangLkr. Würzburg / Kürnach - 16 Mitglieder der Feuerwehren aus Prosselsheim, Kürnach, Hausen, Erbshausen, Lindelbach, Opferbaum, Randersacker und Gramschatz ließen sich in den vergangenen Wochen vom 2. bis 20. März 2015 im Rahmen eines Standortlehrgangs, angeboten vom Fachbereich Atemschutz der Freiwilligen Feuerwehr Landkreis Würzburg, zum Atemschutzgeräteträger ausbilden.
In rund 30 Stunden erfuhren Sie Alles, was als Rüstzeug für die weitere Laufbahn als Atemschutzgeräteträger nötig ist.

Weiterlesen: Neuer Atemschutzgeräteträger in Gramschatz

Suchen