StrohballenbrandHausen b. Würzburg, Lkr. Wü - An einer Sammelstelle für Strohballen kam es am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr bei Arbeiten mit einem Teleskopstapler zu einem Brand von rund 120 Strohballen.

 

Während dem Umschichten von Strohballen, tropfte laut Polizeibericht aus bislang unbekannter Ursache Flüssigkeit aus dem Stapler auf die Ballen. Dabei gerieten diese sofort in Brand.

Weiterlesen: Teleskoplader und Strohballen brennen in Hausen

MotorsägenlehrgangWürzburg - Auch nach dem Abflauen des Orkantiefs "Niklas" rät der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) noch zur Vorsicht. Viele Gefahrenstellen werden erst jetzt entdeckt. Deshalb gefährden noch immer Bäume, abgeknickte Äste und lose Trümmerteile Fußgänger und Autofahrer. Bäume, die in ihrer Standfestigkeit beeinträchtigt sind, können immer noch umstürzen, gelockerte Dachteile herabfallen. Die Feuerwehren appellieren an Hausbesitzer und Unternehmen, Liegenschaften bei Tageslicht in Augenschein zu nehmen und zu sichern.

Weiterlesen: Sturmtief Niklas zieht über Unterfranken und den Landkreis Würzburg Würzburg

AtemschutzlehrgangLkr. Würzburg / Kürnach - 16 Mitglieder der Feuerwehren aus Prosselsheim, Kürnach, Hausen, Erbshausen, Lindelbach, Opferbaum, Randersacker und Gramschatz ließen sich in den vergangenen Wochen vom 2. bis 20. März 2015 im Rahmen eines Standortlehrgangs, angeboten vom Fachbereich Atemschutz der Freiwilligen Feuerwehr Landkreis Würzburg, zum Atemschutzgeräteträger ausbilden.
In rund 30 Stunden erfuhren Sie Alles, was als Rüstzeug für die weitere Laufbahn als Atemschutzgeräteträger nötig ist.

Weiterlesen: Neuer Atemschutzgeräteträger in Gramschatz

Jahreshauptversammlung FeuerwehrGramschatzer Bürger spendeten 12.000 Euro für ihre Wehr

 

Das soll erst mal eine Wehr nachmachen: In einem Jahr gelang es der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz ein neues Feuerwehrhaus zu bauen, gleichzeitig ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser und einen Mannschaftstransportwagen anzuschaffen. Dieser finanzielle Kraftakt wurde möglich, weil die Einwohner von Gramschatz und der Feuerwehrverein - neben dem enormen Arbeitseinsatz - über 12.000 Euro Spenden- und Vereinsgelder für ihre Wehr aufbrachten. Diese Leistung würdigten Feuerwehrvorstand Roland Kömm, erster Kommandant Dirk Wiesner, KBI Michael Reitzenstein und Bürgermeister Burkard Losert bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr.

Weiterlesen: Jahr der Superlative für die Feuerwehr

BautagebuchMit der Segnung und Inbetriebnahme des TSF-W Ende November und dem Verkauf des alten TSF am 31.12.2014 schließt dieses Bautagebuch für das Feuerwehrhaus und die Fahrzeugbeschafung.

 

Es war ein tolles Jahr 2014 mit der Inbetriebnahme des Mannschaftstransportwagens, des Feuerwehrhauses und des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wasser.

 

Vielen Dank an Alle, die diese Entwicklung der letzten Jahre begleitet, unterstützt und interessiert verfolgt haben.

TSF-W EinweihungGramschatzer Feuerwehr erhält nach Mannschaftstransportwagen und neuem Haus auch ein neues Fahrzeug

30 Jahre hatte es auf dem Buckel, das alte Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz. Das einzige Fahrzeug der Feuerwehr hatte am Ende unter anderem ein undichtes Dach, teure Wartung, die Sicherheit von 1984 (fehlende Sicherheitsgurte, keine Lenkhilfe), störungsanfällige Elektrik – es wurde Zeit für ein neues Fahrzeug. Und weil dieses neue Fahrzeug auch eine neue Halle brauchte, bekam die Feuerwehr auch dieses neue Gebäude. Nachdem der Feuerwehrverein schon auf eigene Kosten einen Mannschaftstransportwagen angeschafft hatte, war das neue Tragkraftspritzenfahrzeug als „Triple" die dritte Neuanschaffung für die Freiwillige Feuerwehr Gramschatz in nur einem Jahr.

Weiterlesen: Aller guten Dingen sind drei

TSF-W in Mühlau abgeholt!Mit einem kleinen Zeitverzug konnte eine Abordnung der Freiw. Feuerwehr Gramschatz zusammen mit Bürgermeister Burkard Losert und 2. Kdt. der FF Rimpar Markus Fleder das neue Feuerwehrfahrzeug für Gramschatz am Donnerstag, 30.10.14 im Ziegler-Werk in Mühlau/Sachsen abholen. Ursprünglich war die Auslieferung für die 40. Kalenderwoche vorgesehen. Die Auftragsbücher bei Ziegler sind voll, dadurch sind die Werke gut ausgelastet, was wiederum zu kleineren Lieferengpässen führt und diesen Zeitverzug unausweichlich gemacht hat.

Weiterlesen: Das neue Feuerwehrauto ist in Gramschatz!

WissenstestInsgesamt 159 Jugendliche aus 21 von 27 Jugendfeuerwehren der Kreisbrandinspektion Nord/Ost haben sich dem Wissenstest der Jugendfeuerwehr gestellt. Bestens vorbereitet von ihren Jugendwarten konnte Kreisbrandinspektor Michael Reitzenstein allen Teilnehmern die Abzeichen überreichen.

 

Auch aus den Jugendgruppen Rimpar, Maidbronn und Gramschatz nahmen die Jugendlichen teil und zeigten allesamt gute Leistungen.

Weiterlesen: Wissenstest der Jugendfeuerwehr

Suchen